Geschichtliches

Die Bayerisch-Preußische Grenze, 1845

Etwa 400 Meter hinter der Bitschenmühle, im Schwarzland vor der Peterswies, befand sich die Bayerisch-Preußische Grenze. Ein Grenzstein von 1845 ist stummer Zeitzeuge der Geschehnisse im Grenzgebiet. So wurde die Grenze an der Gemarkung Schwarzland neu gezogen und die Ländereien unter dem Königreich Bayern und Preußen aufgeteilt. Kirrweiler gehörte fortan zu Preußen und Obereisenbach zu Bayern. […]

Veranstaltungen

Es weihnachtet in Obereisenbach

Pünktlich zum 1. Advent haben die Gemeindearbeiter den Obereisenbachern den alljährlichen Weihnachtsbaum am Glockenturm aufgestellt. Vielen Dank hierfür nach Sankt Julian. Bei der Gelegenheit fällt auf, dass der ein oder andere Obereisenbacher schon seinen Hausschmuck vom Dachboden geholt, geputzt und montiert hat um die dunkle Jahreszeit ein wenig zu erleuchten. Wir wünschen Euch allen ein […]

Back To Top